Betriebliche Inklusion Havelland (HVL)

Betriebliche Inklusion - Ein wichtiger Schritt zur gelebten Inklusion

Mit Unterstützung einer fünfjährigen Förderung der Aktion Mensch im Bereich "Dienste zur betrieblichen Inklusion" bauen wir eine Beratungsstelle zur betrieblichen Inklusion im Osthavelland auf. Im Zuge des Projektes gehört es zu unserer Aufgabe, mit Hilfe eines kompetenten Netzwerks von Betrieben, Einrichtungen und Diensten sowie Politik und Sozialraum, den Menschen mit Behinderung neue Möglichkeiten der Vermittlung in den allgemeinen Arbeitsmarkt anzubieten.

Ziel des Vorhabens ist es, Menschen mit Behinderungen aus dem Osthavelland ohne bisherige arbeitsorientierte Alltagsstruktur oder mit arbeitsassistenzgeprägter Beschäftigungskompetenz, in Einrichtungen, Diensten und Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes oder denen noch keine Eingliederungsmaßnahme ermöglicht wurden, eine alternative und neue Möglichkeiten zur Teilhabe am Arbeitsleben zu eröffnen.

Mit den hier neu geschaffenen Beratungsangeboten zur betrieblichen Inklusion, können sich Menschen mit Behinderung wohnortnah, mit unterschiedlichen Methoden und Modellen, an den allgemeinen Arbeitsmarkt annähern.

Dieser Dienst wird seit dem 01.12.2017 mit einem zweiköpfigen Koordinations- und Leitungsteam umgesetzt. Die Schwerpunkte sind mit der Einführung des Budgets für Arbeit (§61 BTHG) und einem Hinzuverdienst für Menschen mit psychischen Erkrankungen inhaltlich gesetzt.

Wir freuen uns, mit diesem Angebot die Vermittlung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt zu unterstützen und neuen Zielgruppen den Zugang zu Arbeit und Beschäftigung zu ermöglichen.

Das Ziel ist es, entsprechend dem sozialpolitischen Auftrag der Werkstätten für Menschen mit Behinderungen, die Menschen der Zielgruppe, in ein sozialversicherungspflichtiges Arbeitsverhältnis zu bringen

Unsere Inklusionsberatung ist ausgerichtet auf:

  • Beratung zu alternativen Beschäftigungs- und Bildungsangeboten und dem Erkunden neuer Möglichkeiten
  • Beratung vom Erstkontakt bis zur verbindlichen Kostenübernahme (Werkstattberechtigung)
  • Betriebliche Inklusionsangebote wie das Budget für Arbeit und das Persönliche Budget
  • Bürokratische Wege unterstützen und begleiten
  • Begleitung von Praktika
  • Jobcoaching - Regelmäßige und individuelle pädagogische Betreuung und Unterstützung bei der inklusiven Tätigkeit im Betrieb
  • fachliche und pädagogische Beratung für potentielle Arbeitgeber bei der Planung, Schaffung, und Begleitung behindertengerechter und barrierefreier Arbeitsplätze
  • enge Zusammenarbeit mit der Integrationsbegleitung der WfbM


Sie erreichen uns:
Montag – Donnerstag: 07:00 – 15:00 Uhr
Freitag: 07:00 – 13:00 Uhr

Ihre Ansprechpartner

Bettina Hegewald
Projektleitung und Koordination - Aktion Mensch
Fachberatung Betriebliche Inklusion
Telefon:  +49 (0) 3322 2336-55
Mobil: +49 (0) 170 9387951
E-Mail: bhegewald@lafim.de

Nadine Fricke
Projektleitung und Koordination - Aktion Mensch
Fachberatung Betriebliche Inklusion
Telefon: +49 (0) 3322 2336-55
Mobil: +49 (0) 170 9387941
E-Mail: nfricke@lafim.de

LAFIM - Dienste für Menschen gemeinnützige AG
Fliedners
Fachberatung Betriebliche Inklusion

Straße der Einheit 127a
14612 Falkensee
Fax: +49 (0) 03322 2336-46

Landesausschuss für Innere Mission

Ein Unternehmen der LAFIM-Gruppe

Im Verbund der Diakonie

Im Verbund der Diakonie

Kontakt

Fliedners Dienste für Menschen
Belziger Chaussee 6
14776 Brandenburg an der Havel
Telefon: +49 (0) 3381 5295-0
Fax: +49 (0) 3381 5295-25
E-Mail: fliedners@lafim.de

Spendenkonto

LAFIM gemeinnützige AG „Fliedners“
KD-Bank Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE58350601900008844488
BIC: GENODED1DKD