Adventsmarkt in Falkensee voller Erfolg

Mehr Spenden werden benötigt

Fliedners Berufsbildungsbereich richtet Adventsmarkt aus und hofft auf großzügige Spenden

Minuten vor der Eröffnung um 10:00 bastelt eine Teilnehmerin einen Adventskranz zu Ende, andere bringen ihre Produkte, alles selbst erstellt, in den Präsentationsraum, in dem Tische mit frischen weißen Tüchern bedeckt sind. Sie stellen leuchtende Engel, selbst gekochtes Quittengelee, Schneemännchen aus Astscheiben und Nistkästen einladend zu einer Ausstellung zusammen. Noch rasch die Kasse holen für die einzunehmenden Spenden, und schon kommen die ersten Gäste.

Wenn Menschen nicht, nicht mehr oder noch nicht auf dem ersten Arbeitsmarkt arbeiten können, können sie in einer Werkstatt für behinderte Menschen arbeiten. Erst lernen sie in einem dreimonatigen Eingangsverfahren die Werkstatt kennen, dann machen sie eine zweijährige von der Agentur für Arbeit geförderte berufliche Rehabilitationsmaßnahme, inklusive Praktika. Dies heißt Berufsbildungsbereich. Teilnehmer erhalten am Ende ein Zertifikat.

Die Teilnehmer des Berufsbildungsbereichs in Falkensee hoffen, mit den Spenden ihres Adventsmarkts zwei Vorhaben realisieren zu können. Sie haben sich für das kommende Jahr nämlich viel vorgenommen.

Erstens wollen sie ein Lernpaket kaufen, das nur über Spenden finanziert werden kann. Es hilft den Berufsbegleitern, den Teilnehmern auf spielerische und praktische Art berufliche Fähig- und Fertigkeiten beizubringen.

Zweitens wollen sie gemeinsam mit ihren Berufsbegleitern eine Fahrt mitsamt Übernachtung unternehmen. Viele Teilnehmer sind Sozialhilfeempfänger und haben kaum die Möglichkeit wegzufahren. In der Gruppe, und mit ihren Berufsbegleitern, haben sie die Chance, neue Erfahrungen zu machen, eine Fahrt mit Programm und Übernachtung im Jahr 2020 zu unternehmen, bei der sie ihre sozialen Kompetenzen üben können.

Die Produkte kamen sehr gut an; der Adventsmarkt in der Spandauer Straße war nach einer halben Stunde leergekauft. Fliedners ruft deshalb zu Weihnachten 2019 für diese zwei Vorhaben auf zu spenden.

Spendenkonto Fliedners: IBAN DE58 3506 0190 0008 8444 88

Zurück

Im Verbund der Diakonie

Im Verbund der Diakonie

Kontakt

Fliedners Dienste für Menschen
Belziger Chaussee 6
14776 Brandenburg an der Havel
Telefon: +49 (0) 3381 5295-0
Fax: +49 (0) 3381 5295-25
E-Mail: fliedners@lafim.de

Spendenkonto

LAFIM gemeinnützige AG „Fliedners“
KD-Bank Bank für Kirche und Diakonie
IBAN: DE58350601900008844488
BIC: GENODED1DKD